anreise

so liebe leute, ich bin in Karlstad

die anreise war anfangs recht angenehm. schön um 5 uhr morgens aufgestanden und mitm auto nach frankfurt gefahren (meine eltern haben mich gebracht). als ich mich dann verabschiedet hatte, musste ich erstmal ne halbe weltreise machen, bis ich ma an meinem gate war (A 40 is ganz hinten im letzten hinterstueble).

im flug dann hatt ich 3 plätze fuer mich allein und konnte ganz gemuetlich bei cola, wasser, corny und wasa (gesponsert von lufthansa) den flug geniessen. um zum göteborg hauptbahnhof zu kommen, hab ichn bus fuer umgerechnet 8,50€ genommen, was alles auch super geklappt hat.

interessanter wurde es dann, als es um den zug ging. die schweden verkaufen nämlich nur soviele zugtickets wie plätze verfuegbar sind. das weiss man vorher natuerlich auch nicht :P

folglich sass ich 2,5 std. am göteborger hauptbahnhof und hab mir die zeit vertrieben bis ich endlich in den zug nach karlstad einsteigen konnte. 

am hauptbahnhof in karlstad wurd ich abgeholt und gleich richtung wohnheim gebracht. vertrag und alles ist unterschrieben worden und bin in mein zimmer mit meinem host-student, der mir alles wichtige gezeigt hat (z.b. den supermarkt, der sonntag abends auch bis 10 uhr offen hat).

nachdem ich bemerkt hab, dass bisher niemand von meinen 13 mitbewohnern vorort ist (es sind ja semesterferien) bin ich zu ner anderen gruppe an leuten (einer davon auch in meiner host-group) und hab den abend gemuetlich ausklingen lassen. 

die erste nacht in karlstad war ganz angenehm (hat nur geregnet wie die sau, so wie heute morgen auch schon) und ich bin grad dabei - neben den blog-einsträgen und facebook-geschichten - die organisatorischen sachen wie immigration office etc. zu erledigen.

ich bin gespannt, was morgen alles passiert, denn morgen beginnt die orientation week. bisher hab ich vllt ca. 13 leute kennengelernt, aber alle scho unterschiedliche nationen - sau cool

ich meld mich die tage wieder

gruesse aus dem hohen norden (bei ca. 15 grad) 

said

22.8.11 10:20

Letzte Einträge: Prüfungsphase und Bürokratie, was gibts neues...

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL